Eltern-Kind-Training zum Jahresabschluss

Wie schon in den letzten Jahren haben Siggi und ich die Kinder samt ihren Eltern und Geschwistern zu uns auf die Matte geholt. Und wie immer war es eine Riesengaudi. Die "altbewährten" Eltern legen durchaus schon Routine an den Tag, während die "Neuen" noch etwas unsicher waren, was sie erwartet.

 

Es hat eine ganze Menge Spaß gewartet. Wir haben "Schildkröte" zum aufwärmen gespielt, wobei ich auch feststellen musste, dass es ein erheblicher Unterschied ist, ob ich eins meiner Kinder umschubse, oder an einem gestandenen Kerl festhänge. Danach wurde die Reaktionfähigkeit mit "Zeitungsschlagen" überprüft. Da hörte man dann alle kichern und kreischen, so ein bißchen kloppen macht einfach Spaß. Damit auch alle etwas lernen, wurden Fußtritt und Fußstoß an der Pratze geübt, und für das echte Feeling auch am Mann/Frau/Kind.

Ordentlich ausgepowert hat Siggi uns dann noch mit Liegestützen der dritten Art gequält, wobei sich die Eltern auch echt gut geschlagen haben.

Das Schöne an so einem Abend ist es einfach zu sehen, wie sehr sich die Kinder freuen, ihren Eltern zeigen zu können, was sie schon alles gelernt haben, und den Eltern einmal die Möglichkeit zu bieten, zusammen mit ihren Kindern Sport zu machen, und vielleicht auch verborgene Talente zu entdecken.

Toll, was Papa so alles kann! 

Ich finde, die Eltern können wahnsinnig stolz auf ihre Kinder sein. Wir sind eine wirklich gute Gemeinschaft, obwohl es ziemliche Altersunterschiede gibt. Von knapp 7 Jahren bis 13 ist alles dabei, aber es funktioniert, auch Dank meiner beiden Co-Trainer Jessy und Jamie, die mir eine Menge abnehmen.

Wir wünschen allen eine wundervolle Weihnachtszeit und ein zufriedenes und gesundes neues Jahr.

Petra Matuscheck